Wie eröffne ich ein Online-Bankkonto?

27/04/2021

Um ein Bankkonto zu eröffnen, müssen Sie sich immer ausweisen, da die Banken verpflichtet sind, Ihre Identität zu überprüfen. Im Falle einer Online-Bank kann dies z. B. über die Kamera Ihres Smartphones geschehen.

Wenn Sie bereits ein Bankkonto besitzen, können Sie sich alternativ mit einer Überweisung von einem Cent identifizieren. Die Online-Kontoeröffnung wird mittlerweile von mehreren traditionellen Banken ermöglicht, weil sie als benutzerfreundlich gilt.


Eine Bankfiliale besuchen?

Vor kurzem war es üblich, zur Eröffnung eines Bankkontos mit seinem Reisepass oder Personalausweis eine Bankfiliale zu betreten. Der Bankmitarbeiter konnte vor Ort überprüfen, ob es sich bei dem neuen Kunden um die Person handelte, die er oder sie vorgab zu sein.

Wie zuvor erwähnt, gehört das gründliche Überprüfen der Identität von Neukunden zur Pflicht der Banken. Dieser Umstand rührt aus gesetzlichen Vorschriften. Hierdurch wird verhindert, dass Kriminelle mit falschen Dokumenten Bankkonten eröffnen, um Geld zu waschen, Steuern zu hinterziehen oder den Terrorismus zu finanzieren.

Online-Banken müssen diese Überprüfung genauso durchführen wie traditionelle Banken. Diese sollte sich daher nicht mit Ihren persönlichen Daten zufriedengeben, denn um Sie zu identifizieren, ist mehr notwendig.

Wie eine Bank den Vorgang im Einzelnen organisiert, unterscheidet sich von Bank zu Bank. Grob gesagt, gibt es zwei Möglichkeiten: über ein bestehendes Bankkonto oder auf Basis eines gültigen Ausweises. Eine Kombination beider Möglichkeiten kann von den Online-Banken ebenfalls verwendet werden.


Zweites Bankkonto

Wenn Sie bereits ein Konto bei einer anderen Bank besitzen, können Sie sich damit identifizieren, indem Sie einen Cent zu Ihrer neuen Bank überweisen. Diese kann anhand der Daten Ihres aktuellen Bankkontos erkennen, wer Sie sind; dort mussten Sie sich einst ebenfalls verifizieren lassen.

Sollten Sie sich bei einer Bank mit einer Überweisung von einem Cent legitimieren wollen, beachten Sie jedoch, dass diese häufig um einen weiteren Nachweis für Ihre Identität bittet. Zum Beispiel eine Bescheinigung über Ihren aktuellen Wohnsitz.

Ihren Wohnsitz können Sie bspw. durch ein aktuelles, an Sie adressiertes Schreiben einer offiziellen Stelle nachweisen. Hierbei kann es sich u. a. um das Finanzamt, Ihre Krankenkasse oder Ihren Energieversorger handeln. Die neue Bank kann außerdem nach einer Kopie Ihrer alten Bank fragen.


Erstes Bankkonto

Eröffnen Sie dagegen zum ersten Mal ein Bankkonto oder ein neues Konto im Ausland, dann stellt Ihr Reisepass oder Personalausweis das wichtigste Identifikationsmittel dar.

Einige Banken bitten Sie, ein kurzes Video mit Ihrem Identitätsnachweis durchzuführen. Zusätzlich müssen Sie ein Foto von Ihrem Ausweis machen und dieses online hochladen. Die App der Bank führt Sie durch diesen Prozess. Wenn das Foto oder Video nicht die benötigte Qualität besitzt, müssen Sie den Vorgang wiederholen.

Eine neue Möglichkeit zur Ausweisüberprüfung ist das Scannen des darin enthaltenen NFC-Chips mit dem Smartphone. Diese Daten können Sie dann über die App an die Bank senden. Wenn Ihre neue Bank dieses Verfahren anbietet, erhalten Sie die relevanten Informationen in der App.


Konto per App eröffnen

Bei allen Online-Banken beantragen Sie ein Konto über die App. Diese müssen Sie deshalb zuerst herunterladen. Auch die traditionellen Banken verwenden inzwischen diese Methode. Wenn Sie ein rasches Identifikationsverfahren bevorzugen, beginnen Sie immer mit der App der Bank Ihrer Wahl.

Bei der Online-Bank Revolut müssen Sie in der App persönliche Daten eingeben, ein Foto von Ihrem Ausweis und von sich hochladen. Revolut sichert Ihnen zu, Ihre Identität innerhalb von zehn Minuten überprüfen zu können.

Der Prozess bei der Online-Bank N26 ähnelt diesem. Ein Unterschied besteht darin, dass Sie mit N26 statt der Identifizierung mithilfe von Fotos einen Videoanruf tätigen können. Sie zeigen bei diesem Anruf Ihren Identitätsnachweis in die Kamera. N26 verspricht, dass dies innerhalb von acht Minuten erledigt werden kann.

Bei Bunq müssen Sie ein hochwertiges Foto Ihres Reisepasses, Personalausweises oder Führerscheins in der App hochladen. Bunqs Partner Onfido überprüft dies und bittet Sie, gegebenenfalls ein weiteres Selfie zu senden. Die Prüfung wird sofort durchgeführt. Bunq beteuert darüber hinaus, dass Sie innerhalb von fünf Minuten ein Konto eröffnen können.

Das Scannen erledigen Sie in der App. Hierbei wird kein Foto, sondern ein Scan des NFC-Chips in Ihrem E-Personalausweis eingesetzt. Dies funktioniert nur mit neueren Smartphones: einem iPhone 7 oder höher mit iOS 13.1 oder einem Smartphone mit Android 5.0 oder höher.

 

(von José Mast, 26. April 2021)


Lesen Sie auch:

» Vor- und Nachteile eines kostenlosen Online-Kontos