Das Santander Tagesgeld BestFlex ist ein Konto, das sich dadurch von anderen Tagesgeldkonten unterscheidet, dass die Zinsen monatlich ausgeschüttet werden. Hierdurch entsteht ein Zinseszins, der auf die regelmäßig ausgeschütteten Zinsen aufgerechnet wird. Es fallen keine Kontoführungsgebühren an und die Santander Bank unterliegt zusätzlich der Einlagensicherung. Ihre Ersparnisse bis zu 100.000,- € sind also geschützt.

Hinter dem Santander Tagesgeld BestFlex steht die Santander Consumer Bank GmbH, die seit 2009 ihren Sitz in Wien hat. Ihren Kunden bietet sie verschiedene Finanzprodukte wie Kredite, Leasing und Versicherungen an. In Österreich befinden sich 29 Filialen sowie ein Kundenservice-Center in Eisenstadt. Die Santander Consumer Bank GmbH gehört zur Banco Santander, die in Spanien ansässig ist. Diese besitzt weitere Niederlassungen in Europa und Amerika.

Auf dem Tagesgeld BestFlex erhalten Sie derzeit 0,125 % Zinsen pro Jahr. Dieser Satz kann jedoch jederzeit durch den Anbieter geändert werden. Dennoch gehören die Zinsen bei der Santander Bank derzeit mit zu den höchsten in Österreich. Einzahlungen erfolgen mittels eines SEPA-fähigen Kontos. Das bedeutet, dass Sie kein Konto in Österreich besitzen müssen, sondern auch von einem anderen Konto im SEPA-Raum Ein- und Auszahlungen vornehmen können. Allerdings benötigen Sie einen Wohnsitz in Österreich, um das Santander Tagesgeld BestFlex zu eröffnen.

Weil es keine Mindesteinlage gibt, können Sie mit diesem Online-Sparkonto ab dem ersten Cent beginnen. Möglich sind bis zu 1 Million Euro auf theoretisch unendlich vielen Konten der Santander Bank, allerdings sind diese nur anteilig bis zum Höchstwert der Einlagensicherung geschützt. Sobald Ihr Konto verifiziert wurde, können Sie unendlich viele Tagesgeld- und Festgeldkonten eröffnen, wie Sie möchten.

Bei dem Festgeld BestFix profitieren Sie von bis zu 0,5 % Zinsen ab 3 Jahren Laufzeit (36 Monate). Um das Festgeldkonto zu eröffnen, müssen Sie vorher ein Tagesgeldkonto eröffnet haben. Deshalb bietet es sich an, ein Festgeldkonto zu eröffnen, nachdem Sie bereits ein Tagesgeldkonto besitzen. Die Mindesteinlage bei den Festgeldkonten beträgt 2500,00 €. Die Zinsen werden am Ende der Laufzeit gutgeschrieben. Im Gegensatz zum Tagesgeldkonto gibt es beim Festgeld also keine Zinseszinsen.

Wie eröffne ich mein Konto bei der Santander Consumer Bank?

Zunächst müssen Sie das Antragsformular mit Ihren Angaben ausfüllen und eine Kopie Ihres Ausweises hochladen. Sollten Sie im Ausland steuerpflichtig sein, benötigt die Santander Bank ebenfalls Ihre Steueridentifikationsnummer (TIN). Den Antrag drucken Sie anschließend selbst aus oder lassen sich das Formular zuschicken.

Sobald Sie es auf die eine oder andere Weise erhalten haben, unterschreiben Sie den Vertrag und senden diesen zusammen mit den folgenden Dokumenten an die Bank zurück:

  • eine Kopie Ihres Ausweises
  • eine Kopie Ihrer Bankomatkarte (Vorder- und Rückseite)

Daraufhin eröffnet Santander Ihr Tagesgeldkonto. Per PostIdent bekommen Sie die entsprechende Bestätigung, das Passwort für Ihr Online-Banking und die Telefon-PIN für telefonische Zugriffe auf das Konto. Diese benötigen Sie, wenn Sie  Überweisungen per Telefon beauftragen möchten.

Die Verfügernummer kommt in einem separaten Schreiben. Mit allen Informationen können Sie sich anschließend ins Konto einloggen und weitere Konten eröffnen oder Geld überweisen per SEPA.

Vorteile auf den Punkt

  • Vergleichsweise hohe Zinsen
  • Zinseszins dank monatlicher Zinsgutschrift
  • Einmal legitimieren, selbst Konten öffnen
  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Einlagensicherung

Merkmale


Service3
Eröffnungsgebühren0,- €
Zinssatz0,13 %
ZinszahlungJährlich
Mindesteinlage0,- €
Sparkonto gekoppelt
an Bedingungen
Nein
Bank UnabhängigkeitJa
EinlagensicherungÖsterreich
Max. Sicherung100.000,- €
Online-BankingJa

Website besuchen


> Jetzt Ihr Santander Tagesgeld BestFlex eröffnen!